Wiki Deutsch 2022: Malaika Mihambo
DeutschVietnameseEnglish

Suchergebnisse Kirill Gerstein

  • Kirill Gerstein (russisch Кирилл Герштейн, * 23. Oktober 1979 in Woronesch) ist ein US-amerikanischer Pianist russischer Herkunft. Gerstein stammt aus
  • Kyrill (Weiterleitung von „Kirill“)
    Straßenradrennfahrer Kirill Maximowitsch Djakow (* 1993), russischer Eishockeyspieler Kirill Gerassimenko (* 1996), kasachischer Tischtennisprofi Kirill Gerstein (* 1979)
  • Kommunalpolitiker und Wirtschaftsführer Kirill Gerstein (* 1979), russisch-US-amerikanischer Jazz- und Klassikpianist Kurt Gerstein (1905–1945), Abteilungsleiter
  • Leif Ove Andsnes 2002: Piotr Anderszewski 2006: Ingrid Fliter 2010: Kirill Gerstein 2014: Rafał Blechacz 2018: Igor Levit Der Gilmore Young Artists Award
  • zählen unter anderem Dmitri Alexejew, Boris Bloch, Nikolai Demidenko, Kirill Gerstein, Jonathan Gilad, Stanislav Ioudenitch, David Kadouch, Eldar Nebolsin
  • Quartett, Heinrich Schiff, Matthias Goerne, Mark Padmore, Paul Lewis, Kirill Gerstein, Till Fellner, Jean-Guihen Queyras, Viktoria Mullova, Matthew Barley
  • Als Instrumentalsolisten wirkten mit Lisa Batiashvili (Violine), Kirill Gerstein (Klavier), François Leleux (Oboe) und Ian Wekwerth, der Pianist des
  • Martha Argerich, Juri Baschmet, Michael Collins, Steven Isserlis, Kirill Gerstein, Daniil Trifonow und dem Russischen Nationalorchester (RNO) uraufgeführt
  • 2006 aus den Pianisten Andrea Bonatta, İdil Biret, Peter Froundjian, Kirill Gerstein, Andreas Groethuysen, Dang Thai Son, dem Komponisten Alexander Tschaikowski
  • Preiser Records, 2010 Modest Mussorgsky: Lieder (Kinderstube), mit Kirill Gerstein (Klavier) – Label: Preiser Records, 2012 Hans Sommer: Orchesterlieder;
  • International Piano Master Competition auf – Emanuel Ax, Aleksander Gavrylyuk, Kirill Gerstein und Aleksander Korsantia. Die hohe Schule der Kunst konnten auch sechs
  • Musikwissenschaftlerin Nadeschda Salina sowie dem Chorleiter Ulrich Awranek. Kirill Gerstein bekam vom Tschaikowski-Museum 2015 noch vor Veröffentlichung der Urtext-Ausgabe
  • Bobfahrer Nikolai Krjukow (* 1978), Turner und Olympiasieger 1996 Kirill Gerstein (* 1979), US-amerikanischer Pianist Jewgeni Ignatow (* 1979), Kanute
  • für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart bei Shoshana Rudiakov, Kirill Gerstein und Péter Nagy. Während seines Studiums nahm er an Meisterkursen bei
  • Meisterkurse und Zusatzunterricht bei Bernd Goetzke, Pavel Gililov, Kirill Gerstein, Karl-Heinz Kämmerling, Solomon Mikowsky und Bruno Rigutto. Solistische
  • nominiert waren außerdem: Adès: Concerto for Piano and Orchestra von Kirill Gerstein mit dem Boston Symphony Orchestra unter Leitung von Thomas Adès Beethoven:
  • Tchetuev Ukraine Vitaly Samoshko Korea Sud Jong-Gyung Park 2001 Russland Kirill Gerstein Rumänien Ferenc Vizi Italien Massimiliano Ferrati 2005 UkraineAustralien
  • Broken, 1999 (Prince), Champion of the World 955 29 11. März 2020 Kirill Gerstein Waltz in A-flat, Op. 42 (Frédéric Chopin), Berceuse from The Exterminating
  • Publikumspreis 2003 Martin Helmchen Nikolai Tokarew Stewart Goodyear Kirill Gerstein Mihaela Ursuleasa 2004 Alexei Zouev Igor Levit Alice Sara Ott Andrei
  • Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart in der Klasse von Kirill Gerstein und hat einen weiteren Master und Konzertexamen mit Auszeichnung abgeschlossen

Zeige (vorherige 20 | nächste 20) (20 | 50 | 100 | 250 | 500)