Wiki Deutsch 2022: Eva-Maria Hagen
DeutschVietnameseEnglish

Suchergebnisse Karl Schirdewan

  • Karl Schirdewan (* 14. Mai 1907 in Stettin; † 14. Juli 1998 in Potsdam) war ein Politiker in der DDR. Er lebte ursprünglich in Schlesien, wo er in der
  • Martin Schirdewan (* 12. Juli 1975 in Ost-Berlin) ist ein deutscher Politiker (Die Linke). Seit Juni 2022 ist er neben Janine Wissler Co-Vorsitzender der
  • Schirdewan ist der Familienname folgender Personen: Karl Schirdewan (1907–1998), deutscher Politiker Martin Schirdewan (* 1975), deutscher Politikwissenschaftler
  • Genealogische Gesellschaft hervorging) teil. 1959 Verdienstmedaille der DDR Karl Schirdewan: Ein Jahrhundert Leben. Erinnerungen und Visionen. Edition Ost, Berlin
  • Anlass dieser Tagung war maßgeblich die Amtsenthebung von Karl Schirdewan und Fred Oelßner. Schirdewan, politischer Konkurrent Ulbrichts, scheiterte an seinen
  • 1990–9999: Rudolf Krause (Regierungsbevollmächtigter) (* 1939) 1952–9999: Karl Schirdewan (1907–1998) 1952–1970: Paul Fröhlich (1913–1970) 1970–1989: Horst Schumann
  • (1952 bis 14. Juli 1953) Hans Lauter (bis 14. Mai 1953) Fred Oelßner Karl Schirdewan (seit Dezember 1952) Otto Schön Willi Stoph Walter Ulbricht (Generalsekretär)
  • Staatlichen Archivverwaltung der DDR, dem früheren SED-Politbüro-Mitglied Karl Schirdewan, seines Postens als Abteilungsleiter im Sächsischen Landeshauptarchiv
  • Parteistatut“ einleiten und das ZK der SED schloss ihn zusammen mit Karl Schirdewan wegen „Fraktionstätigkeit“ aus. Er erhielt eine „strenge Parteirüge“
  • Walter Ulbricht (Kategorie Träger des Karl-Marx-Ordens)
    und Partei auf seine Person vereint. Innerparteiliche Kritiker wie Karl Schirdewan, Ernst Wollweber, Fritz Selbmann, Fred Oelßner, Gerhart Ziller und
  • Rede wurde den Delegierten der 3. Parteikonferenz der SED im März von Karl Schirdewan knapp erläutert; doch hatte Ulbricht sich schon im Vorfeld dafür ausgesprochen
  • Erich Honecker (Kategorie Träger des Karl-Marx-Ordens)
    mit dem Willen zur Wahrhaftigkeit verfasst wurde, um dann im Sinne Karl Schirdewans ihre ‚detaillierten Kenntnisse über das Funktionieren des Systems Ulbrichtscher
  • kurzzeitig Vorsitzender der KPD, ermordet (möglicherweise im Columbiahaus) Karl Schirdewan (1907–1998), hauptamtlicher Funktionär der KPD Eugen Schönhaar (1898–1934)
  • in folgender Reihenfolge zu tragen: Medaille zum Ehrentitel Held der DDR Karl-Marx-Orden Medaille zum Ehrentitel Held der Arbeit Stern der Völkerfreundschaft
  • UdSSR kaufen. Der Hauptsitz der Gesellschaft wurde von der Wismut AG in Karl-Marx-Stadt/Siegmar übernommen (Chemnitz). Die SDAG nahm ihre wirtschaftliche
  • (Mitleid ist umsonst, Neid mußt du dir erarbeiten. ISBN 3-929161-95-8) Karl Schirdewan (Ein Jahrhundert Leben. ISBN 3-929161-34-6) Rosemarie Schuder (Nummer
  • Wilhelm Zaisser (Kategorie Träger des Karl-Marx-Ordens)
    abgesprochen. Nach der Plenumssitzung begann eine von Ulbrichts Mitarbeiter Karl Schirdewan orchestrierte publizistische Kampagne gegen Herrnstadt und Zaisser
  • Abteilung, zuständig für Kurierdienste etc. Peter Erler, Helmut Müller-Enbergs: Karl Raab. In: Wer war wer in der DDR? 5. Ausgabe. Band 1. Ch. Links, Berlin 2010
  • dänischer Pianist und Komponist (* 1908) 14. Juli: Karl Schirdewan, Politiker der DDR (* 1907) 15. Juli: Karl-Heinz Hiersemann, deutscher Politiker (* 1944)
  • abgesprochen. Nach der Plenumssitzung begann eine von Ulbrichts Mitarbeiter Karl Schirdewan orchestrierte publizistische Kampagne gegen Herrnstadt und Zaisser

Zeige (vorherige 20 | nächste 20) (20 | 50 | 100 | 250 | 500)