Wiki Deutsch 2022: Wikipedia:Hauptseite
DeutschVietnameseEnglish

Suchergebnisse Gigliola Cinquetti

  • Gigliola Cinquetti ([dʒiˈʎːɔla tʃiŋˈkwetːi]; * 20. Dezember 1947 in Verona) ist eine italienische Sängerin. Sie nahm zwölfmal am Sanremo-Festival teil
  • Cinquetti ist der Familienname folgender Personen: Arnaldo Cinquetti (* 1953), italienischer Schwimmer Gigliola Cinquetti (* 1947), italienische Sängerin
  • Nisa und Mario Panzeri aus dem Jahr 1964. Die italienische Sängerin Gigliola Cinquetti gewann damit zunächst das Sanremo-Festival 1964 und in der Folge auch
  • 1964 gelang dann auch schon der erste Sieg Italiens beim ESC mit Gigliola Cinquetti und ihrem Lied Non ho l’età. 1965 konnte Italien als Gastgeber einen
  • Abstimmungsverhaltens durch den italienischen Beitrag Sì (Ja) von Gigliola Cinquetti verhindern wollten. Erstmals wurde ein Titel von Ralph Siegel beim
  • Tradition durch, besonders deutlich zu sehen im Festival 1964, als Gigliola Cinquetti mit dem melodiösen Non ho l’età (per amarti) gewann, während den größten
  • 1965 im italienischen Neapel statt, da im Vorjahr die Italienerin Gigliola Cinquetti gewonnen hatte. Es siegte die für Luxemburg angetretene französische
  • Gastgeber, 1993 und 1995 hingegen gab es nur eine Moderatorin. Mit Gigliola Cinquetti & Toto Cutugno gab es 1991 erstmals eine Moderation, die nur aus zwei
  • 1979 Jardena Arasi, 1985 Lill Lindfors, 1986 Åse Kleveland, 1991 Gigliola Cinquetti und Toto Cutugno, 1999 Dafna Dekel, 2003 Marie N und Renārs Kaupers
  • Prix Eurovision Danemark Dänemark (Kopenhagen) 16 Italien Italien Gigliola Cinquetti Non ho l’età M: Nicola Salerno; T: Mario Panzeri 49 75 65,3 Vereinigtes
  • Lordi Hard Rock Hallelujah 2006 1 444 292 65,77 31. Italien Italien Gigliola Cinquetti Non ho l'età 1964 1 075 049 65,33 32. Irland Irland Niamh Kavanagh
  • Vignon auf. You, ein englisch-französisches Cover von Si, mit dem Gigliola Cinquetti den zweiten Platz für Italien beim Eurovision Song Contest 1974 belegt
  • Ballet-Harlequinade Teilnehmende Länder 16 Gewinner Italien Italien Siegertitel Gigliola Cinquetti: Non ho l’età (per amarti) Erstmalige Teilnahme Portugal Portugal
  • Volo: Grande amore Laura Pausini & Mika Finale: Måneskin: Supermodel Gigliola Cinquetti: Non ho l’età Mika: Medley Teilnehmende Länder 40 Gewinner Ukraine
  • Sänger an, darunter die Sieger des letzten Festivals von Castrocaro, Gigliola Cinquetti (16) und Bruno Filippini (18), aber auch Robertino (17), Bobby Solo
  • Teilnehmern waren mit Matia Bazar, Peppino di Capri, Riccardo Fogli und Gigliola Cinquetti vier ehemalige Sanremo-Sieger. Ebenso waren zwei Entdeckungen des
  • der populären Musik gehören Domenico Modugno, Adriano Celentano, Gigliola Cinquetti, Paolo Conte, Toto Cutugno, Lucio Dalla, Gianna Nannini und Eros Ramazzotti
  • Modugno beim Sanremo-Festival 1966 mit Dio, come ti amo, zusammen mit Gigliola Cinquetti. Kein Glück hatte er damit jedoch beim Eurovision Song Contest 1966
  • Contest spricht. Für das Finale war als Pausenfüller ein Medley von Gigliola Cinquetti: Non ho l'età, Lenny Kuhr: De Troubadour, Getty Kaspers: Ding-A-Dong
  • Dennie Christian Gerd Christian Claudia Christina † Cindy & Bert Gigliola Cinquetti Petula Clark Bernd Clüver † Alma Cogan † Comedian Harmonists † Conny

Zeige (vorherige 20 | nächste 20) (20 | 50 | 100 | 250 | 500)