Hans Moke Niemann

Hans Moke Niemann: US-amerikanischer Schachspieler

VerbandVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geboren20. Juni 2003
San Francisco
TitelGroßmeister (2021)
Aktuelle Elo‑Zahl2698 (Dezember 2022)
Beste Elo‑Zahl2699 (Oktober 2022)
Karteikarte bei der FIDE (englisch)

Hans Moke Niemann (geboren am 20. Juni 2003 in San Francisco, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schachspieler. Er trägt seit 2021 den Titel eines Großmeisters.

Karriere

Niemann wurde 2003 im kalifornischen San Francisco geboren, seine Familie ist dänischer und hawaiianischer Abstammung.[1] Als Kind zog er mit seiner Familie in die Niederlande, wo er im Alter von acht Jahren das Schachspiel erlernte. Zudem war er in den Niederlanden einer der besten Radfahrer seiner Altersklasse. Mit 9 Jahren kehrte er in die Vereinigten Staaten nach Orinda in der San Francisco Bay Area zurück. Dort spielte er im Dezember 2012 an der Fremont Middle School sein erstes gewertetes Schachturnier. Er hörte mit dem Radfahren auf und begann, sich auf Schach zu konzentrieren. Innerhalb eines Jahres spielte Niemann nach eigener Aussage 100 Turniere und steigerte seine Wertungszahl von rund 1000 auf 2000. Im Alter von 12 Jahren zog er mit seiner Familie nach Connecticut an die Ostküste der USA um. Drei Jahre nach seinem ersten Turnier hatte Niemann eine Elo-Zahl von 2400. In den folgenden zweieinhalb Jahren stagnierte die Entwicklung seiner Elo allerdings. Niemann selbst begründet dies damit, dass er wieder regulär zur Schule ging, nachdem er in der siebten Klasse zuhause unterrichtet worden war und dabei mehr Zeit für Schachturniere gehabt hatte, zudem habe er Schach in jener Zeit nicht ernst genug genommen. Im Jahr 2016 wurde er FIDE-Meister, 2018 erhielt er den Titel Internationaler Meister, wobei ihm auch seine erste Großmeisternorm gelang. Mit dem Beginn der Highschool (Herbst 2016) konzentrierte er sich mehr auf die Schule, da er den Traum einer Profikarriere als Schachspieler verworfen hatte. Daher spielte er deutlich weniger Schach, zudem konnte er in dieser Zeit schlecht mit Niederlagen umgehen. Als Schachspieler war er vor allem im Sommer aktiv. Bei den U.S. Masters im Sommer 2019 verpasste er seine zweite Großmeisternorm nur um einen halben Punkt, was er als schweren Rückschlag ansah.[2][3][4]

Dank eines Stipendiums konnte Niemann im Herbst 2019 für sein drittes Highschooljahr auf die Columbia Grammar & Preparatory School in New York City wechseln – an der mit Marc Tyler Arnold zuvor bereits ein weiterer US-amerikanischer Großmeister zur Schule gegangen war – während Niemanns Familie in Connecticut blieb. Um seine Miete in New York zahlen zu können, arbeitete er 20 bis 30 Stunden pro Woche als Schachtrainer, wodurch seine Leidenschaft zum Schach neu entfacht wurde. Im Dezember 2019 erspielte Niemann seine zweite GM-Norm. Da ihm infolge der COVID-19-Pandemie Einnahmen durch Schachtraining verloren gingen, konzentrierte Niemann sich mehr auf Online-Blitzschach und darauf, via Twitch Schach-Streams zu veranstalten. Im Oktober 2020 gelang ihm beim Charlotte Chess Center & Scholastic Academy GM Norm Invitational seine dritte und letzte Großmeisternorm. Im Dezember 2020 erreichte er bei einem Turnier im spanischen Sitges erstmals eine Elo-Zahl von über 2500, die zur Verleihung des Großmeistertitels notwendig ist. Niemann wurde daraufhin im Januar 2021 zum Großmeister ernannt.[2][4][5]

Bei der U.S. Junior Championship in St. Louis im Juli 2021 gewann Niemann den Titel und qualifizierte sich damit zur US-Meisterschaft der Erwachsenen.[6] Im März 2022 war Niemann mit einer Elo-Zahl von 2648 erstmals in den Top 100 der Weltrangliste zu finden.[7]

Betrugsvorwürfe von Magnus Carlsen

Beim Sinquefield Cup machte Niemann in der dritten Runde am 4. September 2022 mit einem Schwarzsieg über den amtierenden Weltmeister Magnus Carlsen auf sich aufmerksam.[8] Mit diesem Sieg erreichte er die Marke von 2700 Elo-Punkten.[9] Carlsen zog sich nach der Niederlage ohne direkte Angabe von Gründen aus dem Turnier zurück, was sofort Spekulationen über mögliche Manipulationen durch Niemann auslöste,[10] für die es aber laut Hauptschiedsrichter Chris Bird keine Anhaltspunkte gab.[11] Das nächste Aufeinandertreffen der beiden Spieler war eine Schnellschachpartie in dem Online-Turnier Julius Bär Generation Cup, die Carlsen bereits im zweiten Zug aufgab (1. d4, Sf6, 2. c4, schwarz gibt auf?! 1-0).[12] Erst eine Woche später äußerte sich Carlsen via Twitter in einem offenen Brief. Darin warf er Niemann vor, dass dieser häufiger und in jüngerer Zeit betrogen habe, als von ihm zugegeben worden war. Carlsen habe in der Partie im Sinquefield Cup beobachtet, dass Niemann ihn überspielt habe, ohne voll konzentriert gewesen zu sein. Carlsen kündigte an, auch in Zukunft nicht mehr gegen Niemann spielen zu wollen, da Betrug eine „existenzielle Bedrohung fürs Schach“ darstelle.[12] Am 29. September 2022 gab die Fairplay-Kommission der FIDE bekannt, dass sie einen Untersuchungsausschuss zur Klärung des Streitfalles einsetzen werde.[13] Ex-Weltmeister Garri Kasparow äußerte, es gebe „null Beweise“ für Betrug in der Partie zwischen den beiden, und nannte Carlsens Verhalten „inakzeptabel“.[14]

Anfang Oktober 2022 veröffentlichte das Portal Chess.com eine Analyse von Niemanns Partien. Darin wurde festgestellt, dass Niemann wahrscheinlich in über 100 Online-Partien betrogen hatte, unter anderem auch noch im Jahr 2020. Dies widersprach Niemanns früheren Behauptungen. Die Studie konnte keinen Nachweis dafür erbringen, dass Niemann auch in Partien betrogen hatte, die in Präsenz gespielt worden waren. Jedoch gab sie zu bedenken, dass nie zuvor einem anderen Spieler seiner Altersklasse ein vergleichbar rasanter Aufstieg in die Weltspitze gelungen sei.[15]

Am 20. Oktober 2022 wurde bekannt, dass Niemann in den USA eine Klage[16] auf Zahlung von jeweils 100 Millionen Dollar Schadensersatz gegen Carlsen, chess.com, Daniel Rensch (Chief Chess Officer von chess.com) und Hikaru Nakamura (der in seinen Streams die Vermutung geäußert hatte, dass Niemann betrogen habe) eingereicht hat.[17][18]

Vereine

In der United States Chess League spielte Niemann 2014 für die San Francisco Mechanics und 2015 für den Meister Manhattan Applesauce. In der deutschen Bundesliga spielt er seit der Saison 2021/22 für den SK Doppelbauer Kiel.[19]

Elo-Entwicklung[20]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Carlos Colodro: Hans Niemann dominiert Capablanca Memorial. In: Chessbase. 2. Mai 2022, abgerufen am 6. September 2022.
  2. a b Hans Niemann: The Road To Grandmaster. In: Chess Life. Abgerufen am 6. September 2022 (englisch).
  3. Carly Stern: The KING'S Gambit! Teen chess player draws comparisons to hit Netflix show after becoming a Grandmaster at AGE 17 - having taught himself the game when he was just eight years old. In: Daily Mail. 30. August 2021, abgerufen am 6. September 2022 (englisch).
  4. a b Hans Niemann: Hans Niemann Reflects on his Perfect Grade Nationals auf der Website der United States Chess Federation. 13. Januar 2020, abgerufen am 6. September 2022 (englisch).
  5. Niemann on Earning the GM Title auf der Website der United States Chess Federation. 25. Januar 2021, abgerufen am 6. September 2022 (englisch).
  6. Peter Doggers: Niemann Clinches U.S. Junior Championship; Wang Wins Girls’ Title auf chess.com. 26. Juli 2021, abgerufen am 6. September 2022 (englisch).
  7. Live Chess Ratings, Top 100 vom 6. März 2022 (Memento vom 6. März 2022 im Internet Archive)
  8. André Schulz: Sinquefield Cup: Niemann schlägt Carlsen. In: Chessbase. 5. September 2022, abgerufen am 6. September 2022.
  9. Colin McGourty: Sinquefield Cup 3: Niemann beats Carlsen to cross 2700 auf chess24.com. 5. September 2022, abgerufen am 6. September 2022 (englisch).
  10. Vanessa West: Magnus Carlsen Withdraws From Sinquefield Cup auf chess.com, abgerufen am 7. September 2022 (englisch).
  11. Chris Bird: 2022 Sinquefield Cup Chief Arbiter’s Statement. Abgerufen am 12. September 2022 (englisch).
  12. a b André Schulz: Generation Cup: Carlsen gibt Partie gegen Niemann nach einem Zug auf. In: Chessbase. 19. September 2022, abgerufen am 22. September 2022.
  13. FIDE kündigt Untersuchung der Carlsen-Niemann-Kontroverse an In: Chessbase. 30. September 2022, abgerufen am 1. Oktober 2022.
  14. Garry Kasparov: Carlsen’s behavior was unacceptable. In: chessdom.com. 29. September 2022, abgerufen am 3. Oktober 2022 (englisch).
  15. Andrew Beaton, Joshua Robinson: Chess Investigation Finds That U.S. Grandmaster 'Likely Cheated' More Than 100 Times. In: The Wall Street Journal. 4. Oktober 2022, abgerufen am 6. Oktober 2022 (englisch).
  16. Klageschrift
  17. The Wall Street Journal - Hans Niemann Files $100 Million Lawsuit Against Magnus Carlsen, Chess.com Over Cheating Allegations abgerufen am 20. Oktober 2022.
  18. Niemann verklagt Carlsen, Nakamura, chess.com und Daniel Rensch auf je 100 Mio. USD Schadenersatz In: chessbase.com, abgerufen am 20. Oktober 2022
  19. Bundesliga Ergebnisdienst. SK Doppelbauer Turm Kiel. In: ergebnisdienst.schachbund.de. Abgerufen am 9. September 2022.
  20. Zahlen gemäß Elo-Listen der FIDE. Datenquellen: fide.com (Zeitraum seit 2001), olimpbase.org (Zeitraum 1971 bis 2001)

#Wikipedia® is a registered trademark of the Wikimedia Foundation, Inc. Wiki (Study in China) is an independent company and has no affiliation with Wikimedia Foundation.
This article uses material from the Wikipedia article Hans Moke Niemann, which is released under the Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 license ("CC BY-SA 3.0"); additional terms may apply. (view authors). Abrufstatistik · Autoren Der Inhalt ist verfügbar unter CC BY-SA 3.0, sofern nicht anders angegeben. Images, videos and audio are available under their respective licenses.

🔥 Top trends keywords Deutsch Wiki:

Wiki:HauptseiteSpezial:SucheFußball-Weltmeisterschaft 2022Christiane HörbigerJamal MusialaCosta RicaTobias LanghoffFußball-Europameisterschaft 2024Christine McVieJerry LawsonAlice SchwarzerSpecial:MyPage/toolserverhelferleinconfig.jsBastian SchweinsteigerHumanes Respiratorisches Synzytial-VirusEsther SedlaczekFleetwood MacFußball-WeltmeisterschaftAntonio RüdigerFußball-Weltmeisterschaft 2026Fußball-Europameisterschaft 2021Serge GnabryKai HavertzThomas MüllerHansi FlickAnnina UcatisSami KhediraHolodomorDeutsche FußballnationalmannschaftKeylor NavasMeinhard von GerkanNiclas FüllkrugFußball-Weltmeisterschaft 2018Berliner BlauJenna OrtegaWednesday (Fernsehserie)Nekrolog 2022Oliver BierhoffDeutschlandDavide RebellinStéphanie Frappart1. DezemberFußball-Weltmeisterschaft 2030Sascha BiglerKatarThomas HitzlspergerStevie NicksManuel NeuerFußball-Weltmeisterschaft 2014Elisabeth OrthHauptseiteMaresa HörbigerLeroy SanéHagen ReinholdChristian TramitzThe Addams FamilyAttila HörbigerTV MainfrankenErnst Heinkel FlugzeugwerkePio ManzùMavie HörbigerDas Erbe der GuldenburgsJoshua KimmichKrieg der Welten (Film)Paul HörbigerDavid RaumGerhard TötschingerChristine JorgensenTanja TischewitschPaula WesselyRainer Maria RilkeFußball-Weltmeisterschaft 2014/DeutschlandAleister Crowley1899 (Fernsehserie)Karoline PreislerYusra MardiniEsther VilarCristiano RonaldoJeremy FragrancePornhub🡆 More