Hanna Plaß

Hanna Plaß: Deutsche Schauspielerin und Musikerin

Hanna Plaß (* 1989 in London), zeitweise auch mit dem Pseudonym Ginger Redcliff[1], ist eine deutsche Schauspielerin und Musikerin.[2]

Leben

Hanna Plaß wurde als ältestes von vier Kindern in London geboren. 1992 zog die Familie nach Deutschland in den Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge.[1] Nach dem Abitur zog Plaß nach München und studierte Schauspiel an der Otto-Falckenberg-Schule. In ihrer Schul- und Studienzeit spielte sie in verschiedenen Bands. Aktuell veröffentlicht sie Musik unter dem international angepasstem Namen Hanna Plass. Nach ihrem Studium spielte sie in mehreren Filmen und Theaterstücken mit.

Schauspiel

Als vierzehnjährige Schülerin arbeitete Plaß als Statistin bei den Luisenburg-Festspielen,[3] was sie veranlasste, auf eine Schauspielschule zu gehen.[4] Von 2008 bis 2012 studierte sie Schauspiel an der Otto-Falckenberg-Schule[5]. In dieser Zeit war sie auf Münchener Bühnen zu sehen und zu hören. Im Jahre 2013 begannen ihre festen Theater-Engagements und Filmprojekte, zuerst im Ensemble des Stuttgarter Staatstheaters, später als Gast am Theater Bremen und an der Deutschen Oper Berlin. Bisher wirkte Plaß an mehreren Inszenierungen mit, unter anderem:

Theater und Oper

Filme und Serien (Auswahl)

Musik

Im Alter von 13 Jahren wurde Chris Ehrenberg (Gründer des Labels Auf die Plätze) auf Hanna Plaß aufmerksam und begann mit ihr an eigenen Stücken zu arbeiten.[27] Mit 14 schrieb sie ihre ersten Lieder.[7] Von 2005 bis 2007 war sie Teil der Band AnnA,[28] die eine EP und ein Album veröffentlichte. In München schloss sie sich mit Tom Bola zusammen. Plaß sang und spielte Keyboard, Bola Kontrabass. 2011 nahm Plaß an der on3-startrampe teil.[29] Puls schreibt über die EP Me and Mr. Bola: "[sie] vereint Jazz- und Filmmusik-Einflüsse zu schwelgendem, opulentem Pop"[30] Plaß selbst sagt:

„Ich wär so gern manchmal angesagt und Elektro und klein, aber es ist nicht die Musik, die ich schreibe. Es ist einfach nicht so. Ich bin immer so bombastisch, riesig, … die großen Beckenschläge, die großen Geigen und der Kontrabass. Alles groß! Aber ich mach das auch nicht, um kleinen, futzeligen Kribbelscheiss zu machen. Wenn schon, denn schon!“[29]

Beim Schreiben der Texte lässt sie sich teilweise von ihrem Onkel inspirieren,[1] der Schriftsteller und Professor in Australien ist. Der Name Ginger Redcliff ist eine Idee ihrer jüngeren Schwester.[31]

Im August 2022 veröffentlichte Hanna Plass ihre erste Solo-EP "On Track" als Ritual Record. Die Ritual Record enthält fünf Gegenstände für jeweils fünf Rituale zu den fünf Songs der EP "On Track". Hanna Plass sagt selbst: "Ich möchte eine verbindende Realität schaffen. In unserem digitalen Zeitalter brauchen wir eine neue Haptik für Musik."

    Veröffentlichungen

Mit AnnA:

  • Poser (EP, 2005, Zero2records / Auf die Plätze...)
  • Wir gehen schon mal vor (Album, 2006, Zero2records / Auf die Plätze...)
  • Schneller Propeller (Single, 2006, Zero2records / Auf die Plätze...)

Als Ginger Redcliff:

  • Me and Mr. Bola (EP, 2009, AdP Records)
  • Tomorrow and Today (Single, 2011, AdP Records)
  • Out of Me (Single, 2012, AdP Records)
  • Note (Album, 2012, AdP Records)[1][32] Plattentests.de gab dem Album 7 von 10 Punkten und schrieb "Wie schon auf 'Me & Mr. Bola' ist [Ginger Redcliffs] Ausdrucksmedium lupenrein-wohldosierter Pop. Dabei flirtet Redcliff mit Radiotauglichkeit auf der einen und spröder Eigenwilligkeit auf der anderen Seite. [...] Die Richtung von 'Note' ist Geradlinigkeit.[33]

Solo (als Hanna Plass):

  • Humpty Heart (Single, 2022, AdP Records)[34]
  • The Call (Single, 2022, AdP Records)
  • On Track (EP, 2022, AdP Records)

Verbindung von Schauspiel und Musik

Bei mehreren Theaterinszenierungen war Hanna Plaß nicht nur schauspielerisch, sondern auch musikalisch tätig. Sie sagt dazu

„Ich glaube schon, dass es ein Plus ist, als junge Schauspielerin musizieren zu können. […] Musik kann Emotionen freisetzen, die über das Schauspiel in dem Moment schwieriger herzustellen wären. Man tendiert deshalb oft dazu, Musik als emotionales Schmiermittel zu verwenden. Das ist gefährlich. Was nicht passieren darf, ist, dass ich als Schauspielerin immer anfange zu singen, wenn es emotional wird, wenn schauspielerischer Mut gefragt wäre.“[22]

Regie

Hörspiele

Auszeichnungen

Sonstiges

Hanna Plaß spielt in dem Musikvideo zu Dein Lächeln verdreht Köpfe von Fiva & Das Phantom Orchester mit.[36]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c d Ginger Redcliff alias Hanna Plaß – eine Entdeckung! Bayerischer Rundfunk, 10. April 2013, archiviert vom Original am 3. Dezember 2013; abgerufen am 22. November 2013.
  2. a b Reibung erzeugt Wärme Deutschlandfunk
  3. a b Triumph der tragischen Helden. Frankenpost, 17. Juli 2013, abgerufen am 22. November 2013.
  4. a b Die oberfränkische Schauspielerin Hanna Plaß. Bayerischer Rundfunk, 2. Januar 2013, archiviert vom Original am 3. Dezember 2013; abgerufen am 22. November 2013.
  5. Hanna Plaß bei crew united, abgerufen am 5. Januar 2022
  6. Romeo & Julia. (Nicht mehr online verfügbar.) Website der Luisenburg-Festspiele, archiviert vom Original am 5. Dezember 2013; abgerufen am 22. November 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.luisenburg-aktuell.de
  7. a b Pop? Electro? Klassik? Ginger Redcliff kann alles. Frankenpost, 25. Juli 2012, abgerufen am 22. November 2013.
  8. Kleist: Krise und Experiment. Kleist-Museum, abgerufen am 16. Juni 2014.
  9. JOHN GABRIEL BORKMAN. (PDF; 1,3 MB) (Nicht mehr online verfügbar.) Münchner Kammerspiele, archiviert vom Original am 14. Januar 2014; abgerufen am 22. November 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.muenchner-kammerspiele.de
  10. Von Anfang an geht es bergab. Stuttgarter Zeitung, 22. November 2013, abgerufen am 22. Februar 2013.
  11. Die alte, geile Macht. nachtkritik.de, abgerufen am 22. November 2013.
  12. John Gabriel Borkman. YouTube-Kanal der Münchner Kammerspiele, 21. Februar 2012, abgerufen am 22. November 2013.
  13. THEATER TREFFEN. (PDF; 1,3 MB) (Nicht mehr online verfügbar.) Website der Stadt Duisburg, ehemals im Original; abgerufen am 22. November 2013.@1@2Vorlage:Toter Link/www.duisburg.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  14. Johannes Bruggaier: Geschäfte im Land der Leichen. Südkurier, 13. Juni 2016, abgerufen am 28. Juni 2016.
  15. 5 morgen. (Nicht mehr online verfügbar.) Schauspiel Stuttgart, archiviert vom Original am 24. September 2015; abgerufen am 22. November 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.schauspiel-stuttgart.de
  16. Hanna Plaß. (Nicht mehr online verfügbar.) Schauspiel Stuttgart, archiviert vom Original am 18. September 2014; abgerufen am 22. November 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.schauspiel-stuttgart.de
  17. Der Terror sind wir selbst. Stuttgarter Zeitung, 27. Oktober 2013, abgerufen am 22. November 2013.
  18. Halbwertszeit 5 Minuten. nachtkritik.de, abgerufen am 22. November 2013.
  19. SWR
  20. Die Dreigroschenoper. Schauspiel Stuttgart, abgerufen am 16. Juni 2014.
  21. Der vom Affen gebissene Kleinbürger. Stuttgarter Nachrichten, 16. Juni 2014, abgerufen am 16. Juni 2014.
  22. a b Sing, Hanna, sing! Stuttgarter Nachrichten, 11. Juni 2014, abgerufen am 16. Juni 2014.
  23. Fasching und Faschismus. Stuttgarter Nachrichten, 13. Juni 2014, abgerufen am 16. Juni 2014.
  24. Iris Hetscher: Starker Spielzeit-Auftakt mit Schostakowitsch. Weser Kurier, 11. September 2017, abgerufen am 16. September 2017.
  25. Stefan Grund: Adam sucht Eva. Die Welt, 26. Februar 2018, abgerufen am 19. April 2018.
  26. Matthias Nöther: Pure Spielfreude: „Die Schneekönigin“ an der Deutschen Oper. Berliner Morgenpost, 22. November 2019, abgerufen am 8. Februar 2020.
  27. Doppelt im Rampenlicht. In: Jugendseite der Süddeutschen Zeitung. 2010, abgerufen am 22. November 2013.
  28. AnnA (JLTA 2006). (Nicht mehr online verfügbar.) John Lennon Talent Award, archiviert vom Original am 3. Dezember 2013; abgerufen am 22. November 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.jlta.de
  29. a b Die Piano-Power-Zauberin. Bayerischer Rundfunk, 19. September 2012, archiviert vom Original am 16. Mai 2013; abgerufen am 22. November 2013.
  30. Aus der Not eine Tugend. Bayerischer Rundfunk, 22. November 2013, abgerufen am 22. November 2013.
  31. Feuerwehrfrau auf Abwegen. Schwarzwälder Bote, 14. November 2012, abgerufen am 22. November 2013.
  32. Frauen in der Popmusik: Hinter den Kulissen gibt’s zu viel Testosteron. ze.tt, 15. Dezember 2016, abgerufen am 17. Oktober 2017.
  33. Auf dem Trottoir der Melancholie. Peter Somogyi auf Plattentests.de, abgerufen am 19. Mai 2014.
  34. Hanna Plass – Humpty Heart. AdP Records, 27. Mai 2022, abgerufen am 28. Juni 2022.
  35. Ein amerikanischer Rock-Traum – „Leighton´s Jukebox“ im Mainfranken Theater & auf der Landesgartenschau. TV Mainfranken, 6. Juni 2018, abgerufen am 19. Juni 2018.
  36. Fiva & Das Phantom Orchester – Dein Lächeln verdreht Köpfe. YouTube-Kanal von Kopfhörer Recordings, 26. Oktober 2012, abgerufen am 22. November 2013.

Abrufstatistik · Autoren Der Inhalt ist verfügbar unter CC BY-SA 3.0, sofern nicht anders angegeben. Images, videos and audio are available under their respective licenses.
This article uses material from the Wikipedia article Hanna Plaß, which is released under the Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 license ("CC BY-SA 3.0"); additional terms may apply. (view authors).

🔥 Top trends keywords Deutsch Wiki:

Wiki:HauptseiteSpezial:SucheJeffrey DahmerGiorgia MeloniSpecial:MyPage/toolserverhelferleinconfig.jsParlamentswahlen in Italien 2022Fratelli d’Italia (Partei)Oleksij SchurawkoSilvio BerlusconiAnna von LiebenUEFA Nations LeagueHouse of the DragonDiana zur LöwenThe Kelly FamilyFrühstück bei Tiffany (Film)Faschismus26. SeptemberGothic (Schiff, 1948)Elisabeth II.DagestanWanda (Band)Le JoolaAudrey HepburnEliud KipchogeJamal MusialaJohn Wayne GacyHauptseiteDeutschlandListe von PumpspeicherkraftwerkenBenito MussoliniKitten NatividadDer UntergangPostfaschismusNekrolog 2022Wiki:Wiki Loves Monuments 2022/DeutschlandUlrich WegenerChronologie des russischen Überfalls auf die UkraineDer Herr der Ringe: Die Ringe der MachtNosferatu-SpinneGSG 9 der BundespolizeiRusslandItalienTed BundyTatort: Murot und das Gesetz des KarmaTV MainfrankenDouble Asteroid Redirection TestKleopatra VII.Edward SnowdenPornhubMichael Pietsch (Politiker)Margaret, Countess of SnowdonLouise FletcherVerachtung (Film)George PeppardRichard RamírezUEFA Nations League 2022/23Lynn AndersonJenseits des Tales standen ihre ZelteBundespräsidentenwahl in Österreich 2022Eric SindermannRoger FedererLothar MatthäusFußball-Weltmeisterschaft 2022Evan PetersAnna UnterbergerApache 207Andor (Fernsehserie)Datei:Germany adm location map.svgDie Erschießung der AufständischenLandtagswahl in Tirol 2022Barby KellyKevin KühnertRussischer Überfall auf die Ukraine 2022PeriodensystemUkraineSpezial:Letzte ÄnderungenMarc-André ter StegenNina ChubaKlaus Augenthaler🡆 More